die neuen Stars in der Mobilen Saatgutbibliothek: Rote Beten

Dick, rot und rund – so ist rote Bete normalerweise bekannt. Wir sind auf interessante alte Sorten gestoßen, die ab diesen Jahr in der Mobilen Saatgutbibliothek zu entleihen sind. Bei der Vermehrung von Beten kann das gärtnerische Talent unter Beweis gestellt werden: denn die Pflanze muss überwintern und beginnen im zweiten Jahr zu blühen. Bis zur Saatguternte ist also einige Geduld nötig. Dafür kann schon aus einer blühenden Pflanze Samen reichlich Saatgut für die Folgejahre gewonnen werden.

Bete-Samen sind nicht in allen Fahrbüchereien vorhanden.

Rote Bete Erfurter Lange Rote Dunkellaubige   Spitze, durchgängig rote Rübe   Aussaat April  – Juni   Ca. 2 – 3 cm tief, gedeiht auf gelockerten, nicht frisch gedüngten Boden          Rote Bete Robuschka   Wüchsige, runde Sorte   Sehr gut durchgefärbt   Angenehmer, fruchtiger Geschmack   Aussaat April  – Juni   Ca. 2 – 3 cm tief, gedeiht auf gelockerten, nicht frisch gedüngten Boden  Rote Bete Marner Halanga   Sorte aus Schleswig-Holstein   Langgestreckte Rübe   Rot mit weißen Ringen   Aussaat April  – Juni   Ca. 2 – 3 cm tief, gedeiht auf gelockerten, nicht frisch gedüngten Boden  Orange Bete Jaune de Vauriac   Bete mit gelb-weißen Ringen, außen orange Haut   Milder Geschmack   Sonniger bis halbschattiger Standort   Aussaat April  – Juni   Ca. 2 – 3 cm tief, gedeiht auf gelockerten, nicht frisch gedüngten Boden  
Rot, gelb und orange – es wird bunter mit verschiedenen Beten
Markiert in: